loader image

Hei­del­ber­ger Herbst

Hei­del­ber­ger Herbst

Der Hei­del­ber­ger Herbst in Heidel­berg bietet ver­schie­dene Mög­lich­kei­ten, um Heidel­berg neu zu erkun­den. Es gibt meh­rere Events und Open-Air-Konzerte.

Was ist der Hei­del­ber­ger Herbst?

Es ist eine Open Air Ver­an­stal­tung. Er wird auch Fami­li­en­herbst genannt, da es auch viele Mög­lich­kei­ten vor Ort gibt, um mit den Kin­dern z. B. in den Alt­stadt­gas­sen zu bummeln.

Neben dem Stra­ßen­fest können die Men­schen auch am Sonn­tag, die Geschäfte in der Stadt besu­chen und Sachen ein­kau­fen. Die meis­ten Geschäfte gibt es in der Hauptstraße.

Das Fest in der Hei­del­ber­ger Alt­stadt ist in der Rhein-Neckar Region bekannt.

Dies ist ein Stand in der Haupstraße und liegt in der Innenstadt.

Welche Ver­an­stal­tun­gen gibt es auf dem Hei­del­ber­ger Herbst?

Sie können über die beiden Tage ver­schie­dene Büh­nen­pro­gramme besu­chen. Dabei gibt es live Musik. In dem Musik­pro­gramm gibt es für jeden Besu­cher den pas­sen­den Geschmack. Die Musik wird auf Bühnen gespielt. Diese liegen ver­teilt in der Alt­stadt von Heidelberg.

Am hin­te­ren Uni­ver­si­täts­platz gibt es den berühm­ten Mit­tel­al­ter­markt. Dort können die Besu­cher ver­schie­denste Stände besu­chen und Spe­zia­li­tä­ten bewundern.

Wenn die Wolken es zulas­sen, dann können Sie sich auf der Neckar­wiese ausruhen.

Dies ist eine Beispiel von einem Open-Air Konzert, die es auf dem Altstadtfest gibt. Sie dienen der Unterhaltung. Es gibt viele Bühnen während der Veranstaltung.

Geschichte des Hei­del­ber­ger Herbst

Im Jahre 1970 eröff­nete das Event das erste Mal seine Pfor­ten für die Men­schen. An diesen beiden Tagen war das Event ein voller Erfolg. Die Besu­cher konn­ten an diesem Stand­ort die Kultur gut kennenlernen.

Es wurde ent­schie­den, dass das Fest mit einem ver­kaufs­of­fe­nen Sonn­tag kom­bi­niert wird, damit die Besu­cher, auch an 7 Tagen ihre Geschäfte nach­ge­hen können. Der Kern­ge­danke ist, dass die Unter­neh­men einen wei­te­ren Tag haben, wo sie ver­kau­fen können und somit einen grö­ße­ren Umsatz haben.

Wenn das Wetter schön ist, dann können Sie sich auf der Neckar­wiese ausruhen.

Zu Zeiten des Stadtfest ist die Hauptstraße gut gefüllt. In der Nähe gibt es das bekannte Theater.

Öff­nungs­zei­ten und Eintrittspreise

Die Öff­nungs­zei­ten finden Sie hier. Der Ein­tritt ist kos­ten­los. Sie haben aber die Mög­lich­keit in diver­sen Geschäfte neue Sachen zu ent­de­cken. Wenn Sie Durst haben, gibt es viele Mög­lich­kei­ten, wo es etwas zu trin­ken gibt. Gleich­zei­tig können Sie sich zu Mittag in ein Restau­rant setzen und das Treibe genießen.

Als Stand­be­trei­ber an dem Fami­li­en­fest teil­neh­men: Was muss man beachten?

Sie können sich über die Web­seite als ein Stand­be­trei­ber regis­trie­ren. Auf der Seite müssen sie anschlie­ßend ein Bewer­bungs­for­mu­lar aus­fül­len. Der Vor­teil ist, dass Sie einen zusätz­li­chen Tag haben, wo Sie neue Kunden für sich gewin­nen können.

Wenn das Wetter schön ist, dann können Sie sich am Neckar entspannen und eine Auszeit von dem Altstadtfest nehmen.

Wei­tere Informationen

In der Nähe von der Alt­stadt gibt es die Theo­dor-Heuss-Schule. Es gibt in ganz Deutsch­land meh­rere gleich­na­mige Schu­len. Dadurch gibt es viele Gele­gen­hei­ten, wenn Sie sich für eine andere Schul­art, als der Real­schule inter­es­sie­ren. Sie können sich auf der Home­page an einem Ansprech­part­ner, wenn sie sich für die Schule inter­es­sie­ren. An der Schule gab es in der Ver­gan­gen­heit immer mal wieder einen Floh­markt für Kinder. Dieser Floh­markt wurde extra für die Kinder gebaut, wo ihre Kinder sich aus­to­ben können.

Neben den Kin­der­floh­markt in Berg­heim gibt es auch meh­rere Floh­märkte für das Kunst­hand­werk und dem Waren­markt. Sie können als Tou­ris­ten, beson­dere Gegen­stände erwer­ben, die es in Ihrer Umge­bung in der Regel nicht gibt. Die Kunst­ob­jekte werden mit großer Sorg­falt ver­ar­bei­tet. Manch­mal gibt es auch beson­dere kul­tu­relle Schätze, die es in einem nor­ma­len Geschäft gibt.

Sie müssen wäh­rend des beson­de­ren Festes auf ihre Taschen und Wert­ge­gen­stände auf­pas­sen, da es schnell pas­sie­ren kann, dass sie gestoh­len wird. Des­we­gen soll­ten Sie im besten Fall nur das Nötigste auf die Ver­an­stal­tun­gen mitnehmen.

Es gibt neben dem Kinderflohmarkt noch den Kunsthandwerkermarkt. Dies ist eine gute Unterhaltung für die Kinder.
Für das 50-jäh­rige Jubi­läum gab es auch das erste Mal ein Feu­er­werk. Man kann es auch nicht aus­schlie­ßen, dass es in den nächs­ten Jahren, eben­falls wieder ein Feu­er­werk geben wird.

Die Redak­tion von ver­schie­de­nen Zei­tun­gen berich­ten eben­falls über das Fest.

An ver­schie­de­nen Plät­zen spie­len ver­schie­denste Bands. Diese spie­len von Jazz, Blues hin zu elek­tro­ni­schen Musik. Zum 50-jäh­ri­gen Jubi­läum kamen z. B. Michelle J. Brad­shaw, Zap Gang oder Huub Dutch Duo.

Die Sän­ge­rin Michelle J. Brad­shaw hat schon im Jahre 2011 die ersten Songs ver­öf­fent­licht. Diese heißen bei­spiels­weise „Mono­poly Back to Start“ oder aber auch „Back to Dance­floor“. Neben der Musi­ker arbei­tet sie auch als Model.

Die Band Zap Gang wurde wäh­rend des Zeit­raums 1991 gegrün­det. Seit­dem gehen Sie als Band regel­mä­ßig auf Ver­an­stal­tun­gen. Sie waren in ver­schie­de­nen Hallen und andere Open Airs als Band unter­wegs. Sie besteht aus 8 Musi­ker, die jeweils unter­schied­li­che Instru­mente spielen.

Die Band Huub Dutch Duo, besteht wie erwar­tet, aus zwei Musi­kern. Sie spie­len keine klas­si­schen Instru­mente, wie ver­schie­dene Blasinstrumente.

Anfahrt

An diesen Tagen ist es zu emp­feh­len, mit den ÖPNVs in die Alt­stadt von Heidel­berg zu fahren, da es, wegen des Tou­ris­mus, zu Staus kommen kann. Sie können mit S-Bahn­li­nien 26 direkt an den Mes­se­platz fahren.

Oder, sie können auch mit diver­sen Bus- und Bahnen an der Hal­te­stelle Bis­marck­platz aus­stei­gen. Aller­dings benö­ti­gen sie meh­rere Minu­ten, um den Haupt­platz von der Ver­an­stal­tung zu gelangen.

Wenn Sie mit dem Flix­bus fahren, dann gibt es in Berg­heim eine Stad­tion. Von dort aus gelan­gen Sie mit ver­schie­de­nen Linien zum Bis­marck­platz. Anschlie­ßend können Sie zu Fuß in die Alt­stadt von Heidel­berg gelangen.

Wenn Sie aber mit dem Auto aus Rich­tung Mann­heim kommen, müssen Sie die 656 fahren. Von dort aus können Sie durch Heidel­berg fahren. Nach der Auto­bahn gibt es meh­rere Mög­lich­kei­ten, wie Sie in die Hei­del­ber­ger Alt­stadt gelan­gen. Zum Bei­spiel können Sie in ein kos­ten­pflich­ti­ges Park­haus parken oder wenn Sie Glück haben, an einem nor­ma­len Parkplatz.

Fazit

Es ist ein beson­de­res Event, um die Stadt Heidel­berg besser ken­nen­zu­ler­nen. Am Sonn­tag ist es der ver­kaufs­of­fene Sonn­tag. So gibt es die Mög­lich­keit auch an diesem Tag in der Alt­stadt Sachen ein­zu­kau­fen. Des­we­gen sind die Besu­cher nicht auf die Stände angewiesen.